U19 Talent – Numan Altın schafft den Sprung in den Bayernliga-Kader

Numan Altın unser U19 Talent kam vor der Saison aus Miltenberg zu uns nach Aschaffenburg. Ein Glücksgriff wie sich heute herausstellt. Entdeckt wurde er von unserem ehemaligen Trainer Serkan B. Das 19 jährige Talent etablierte sich von Anfang an in der zweiten Mannschaft und steigerte sich dabei von Spiel zu Spiel. Dies entging auch unserem Bayernligatrainer Ersan nicht. In der Winterpause wurde unser Cheftrainer auf Numan aufmerksam und berief ihn zur Rückrundenvorbereitung in den Bayernligakader. Sein Debüt gab Numan in der Rückrunde im Auswärtsspiel in Feucht. In der 35. Minute wurde er von unserem Trainer ins “kalte Wasser” geschmissen. Bisher wurde er in sieben Rückrundenspielen eingewechselt, ein Highlight war sicher sein Tor gegen Karlburg.

29. Spieltag gegen FC Eintracht Bamberg


Wer ist dieser begabte Junge Mensch, der erst im März 19 Jahre jung wurde, wir hatten Gelegenheit mit ihm ein Paar Worte zu wechseln.

Wie ist das so ins kalte Wasser geschmissen zu werden und in der Bayernliga zu spielen?

” Es macht mir unheimlich viel Spaß bei einer Bayernligamannschaft im Kader zu stehen. Als A-Jugendspieler fühle ich mich bei der Mannschaft sehr gut aufgehoben, pudelwohl und glücklich. Ich bekomme des Öfteren Spieleinsätze und versuche jedes Mal mein Bestes zu geben. Das Vertrauen meines Trainers bedeutet mir sehr viel und steigert mein Selbstbewusstsein. Alle meine Mitspieler unterstützen mich und geben mir Tipps was ich noch besser machen kann.”

Worin siehst du die wesentlichen und auffälligsten Unterscheide zwischen der U19 bzw. A-Klasse und der Bayernliga?

“In der Jugend und auch in der Aktiven Herrenmannschaft A-Klasse hatte ich viel mehr Zeit zum Nachdenken, wenn mir der Ball zu Füßen liegt oder ich angespielt werde, aber in der 1. Mannschaft ist das nicht so, man muss sich entscheiden bevor der Ball zugespielt wird, was ich als nächstes mache, ich muss die nächste mögliche Situation antizipieren.”

Wo siehst Du Dich in ein paar Jahren?

Ich bin jetzt bereits sehr glücklich darüber was ich in kürzester Zeit erreicht habe, wenn ich die Erfahrung gesammelt habe in höheren Ligen zu spielen, es mag vielleicht vermessen klingen, aber mein Ziel war schon immer Profi zu werden.

Siehst du an Dir auch Dinge die es noch zu verbessern gilt?

“Ja klar, wäre ja schlimm wenn’s nicht so wäre (lacht). Ich persönlich finde, dass ich mich im physischen Bereich besonders im Zweikampfverhalten noch weiter entwickeln muß. Ebenso in der Übersicht auf dem Platz und an meine Abschlüsse muß ich noch etwas feilen damit sie effektiver und präzise ihr Ziel erreichen .”

Welche kurzfristigen Ziele hast du?

“Natürlich den Klassenerhalt über die Relegationsspiele zu schaffen, mich weiterzuentwickeln und verletzungsfrei zu bleiben.”

27. Spieltag gegen TSV 1895 Karlburg


Auch mit seinem Cheftrainer Ersan hatten wir Gelegenheit uns zu unterhalten.


Wie kam es zur Berufung in den Bayernligakader?

“Hier muss ich etwas ausholen. Ich hatte in der Vorrunde einige Spiele der 2. Mannschaft angeschaut. In diesen Spielen ist Numan Altin konstant mit guten Leistungen und mit viel Wille aufgefallen. Neben Numan haben wir eine Vielzahl von talentierten Spielern in der U19 und der zweiten Mannschaft, die ebenfalls das Potential haben. So haben wir immer wieder Junge Spieler im Training integriert. Numan und Tolga aus der U19 oder auch weitere Spieler aus der zweiten Mannschaft wie Sebastian, Ahmet und Badea sind einige davon. Alle haben sich in den Einheiten gut präsentiert.”

Warum fiel letztendlich die Entscheidung für Numan aus?

“Alle haben sich wie gesagt sehr gut vorgestellt. Zum einen war das eine postionsspezifische Entscheidung und die konstante Trainingsleistung. Wir haben in der Vorbereitungsphase dann den Numan bei uns mittrainieren lassen. Er bringt die technische Voraussetzungen mit, die nötig sind und hat eine Leidenschaft zum Fußball die man ihm aus den Augen ließt. Er ist wissbegierig, demütig und respektvoll. Mit eines der wichtigsten Faktoren für einen jungen Spieler ist, dass er es schätzt in einer Bayernliga Mannschaft zu trainieren und sieht es nicht als selbstverständlich an. Das sind wichtige skills für junge Spieler die sie von zuhause mitbringen müssen, die Entwicklung auf dem Platz nehmen wir als Trainerteam dann an.”

Werden wir in absehbarer Zeit weitere Talente aus den eigenen Reihen sehen?

“Definitiv. Wir legen sehr viel Wert auf talentierte Spieler aus der Region und möchten auch Spieler aus dem eigenen Reihen in die erste Mannschaft integrieren. Wir wollen auch schon zur kommenden Saison die Verzahnung zwischen der Jugend und dem Herrenbereich vermehrt forcieren. Haben auch schon konkrete Pläne wie das aussehen soll. Jeder Spieler wird mehrmals die Möglichkeit bekommen sich für höherklassigen Herren Fußball zu präsentieren. Schon zur kommenden Vorbereitung wollen wir mindestens zwei weiteren Talenten aus den eigenen Reihen die Möglichkeit geben.”

Newsletter SV Vatan Spor Aschaffenburg

Erhalte aktuelle News von SV Vatan Spor Aschaffenburg und verpasse keine Neuigkeiten.
Du hast auch jederzeit die Möglichkeit dich vom Newsletter abzumelden.